Home

  Organisationsberatung
  Coaching
  Fortbildungsangebot
  Verhaltensmusteranalyse       mit Extended DISC

  Über IGOR
  Jürgen Ferchland
  Eva Röttgers
  Referenzen
  Artikel und Downloads
  Was ist Gestalt?
  Links
  Kontakt & Impressum
  Anfahrt

english version  English Version

 

 

 

Was 'Gestalt' bedeutet


Vielleicht die häufigste Frage, die uns gestellt wird, ist "Was bedeutet Gestalt?". Gestalt ist ein Ausdruck für eine Form oder ein zusammenhängendes Muster, die als Gesamtheit wahrgenommen werden. Die Wurzeln der Gestalttheorie liegen in der Wahrnehmungspsychologie, im Holismus und in der Feld- und Systemtheorie.

Es folgen einige Schlüsselbegriffe der Gestalttheorie, die als richtungsweisende Prinzipien in der Gestalttherapie, der Gestaltpädagogik und der Gestalt-Organisationsberatung angewendet werden.

Wachstum

Wir glauben, daß Individuen und Organisationen das Potential zur Gesundheit, zur Flexibilität und zum geistigen Wachstum haben. Ziel des Gestalt-Ansatzes ist es, Hindernisse wahrzunehmen, die das Wachstum hemmen und neue, kreative Lösungen zu finden, um das Individuum und die Organisation in ein Gleichgewicht mit ihrer Umwelt zu bringen.

Erfahrungen

Wir versuchen weniger zu interpretieren und zu analysieren, sondern durch direkte Interaktion oder durch Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen Erfahrungen mit sich selbst, mit anderen oder mit der Gruppe/dem Team zu ermöglichen.

Gegenwart

Die Beschäftigung mit Fragen, die in gegenwärtigen Erlebnissen auftauchen, ist oft ein Ausgangspunkt zur Erforschung des Selbst und der Organisation sowie die dabei deutlich werdenden Wachstumshemmnisse. Wir glauben, daß die Erfahrungen der Vergangenheit, die Geschichte, am besten so gewürdigt werden kann, wie sie sich in gegenwärtigem Verhalten, Interaktionen, Prozessen und Handlungsweisen manifestiert.

Die Person oder Organisation als Ganzheit

Unser Gestalt-Modell befaßt sich mit der ganzen Person, Gruppe oder Organisation als einem lebendigen, komplexen Organismus. Als Teile eines komplexen Systems arbeiten die geistigen, emotionalen, körperlichen und spirituellen Aspekte unseres Wesens ständig daran, ein Gleichgewicht herzustellen. Dementsprechend befindet sich eine Organisation im Gleichgewicht, wenn ihre wesentlichen Elemente als Teil eines sich gegenseitig beeinflussenden Ganzen gesehen werden. Die Aufmerksamkeit nur auf einen bestimmten Teil zu richten, schwächt das Potential für Bewußtsein und Wachstum.